Meyja von Álfalundur

Meyja : “Ein gelassenes Pferd, dass trotzdem sein Temperament und Esprit behalten hat.”

Meyja steht exemplarisch dafür, dass Erfolg auch oft NICHT die goldene Schleife an der Trense ist und dass es sich lohnt über den eigenen Tellerrand zu schauen und sich persönlich immer weiter zu entwickeln.
Meyja steht exemplarisch für die Pferde, die sich ihren Besitzer selbst auswählen.
Meyja steht auch exemplarisch für Pferde, die etwas Traumatisches erlebt haben und sich mit viel Geduld zu Verlässlichen und erfolgreichen Freizeit- und Sportpferden entwickeln können.
Meyja´s Zeitstrahl zeigt sehr schön, dass manche Pferde einfach ihre Zeit brauchen, um sich zu entfalten.

Heute

Heute

Meyja hat sich zu einem unfassbar tollen Allrounder entwickelt. Mit Meyja kann man sprichwörtlich „Pferde stehlen“. Ihre Persönlichkeit und Menschenverbundenheit hat sie immer beibehalten und wir hoffen, dass sie ihre Charmante Art an ihr Fohlen weiter geben wird.
Hier zu sehen beim Workshop „Zirzensik und Zirkuslektionen“ mit ihrer Reitbeteiligung Alina und Stefanie Stöcker von Showisi.

2020

Aegidienberger Tag - Oktober 2020

Meyja erlangt die Zulassung, die Aegidienberger Zucht zu veredeln. Mit einer Note von 8,0 für Tölt. Dies ist eine tolle Bestätigung dafür, dass auch ein Gangpferd nicht sofort eingetöltet werden muss, um einen guten Tölt zu entwickeln. Meyja ist bereits 8 Jahre alt, bevor sie eingetöltet wird.

Meyja wird Zuchtstute - Juni 2020

Spontan fällen wir die Entscheidung, dass Meyja gedeckt wird. Bei der Überlegung welchen Hengst wir wählen möchten, habe ich auf einmal das Bild von Menor GPZ vor Augen. Meyja zieht im Juni zu Menor GPZ. Wir freuen uns, dass sie im ersten Anlauf direkt aufgenommen hat.

Das Corona Jahr beginnt - März 2020

Im März der erste Lockdown. Überall finden Challenges statt. Meyja und ich üben für die Klopapier-Challenge.
2019

„Hausturnier“ bei Gangpferde Vierhaus - August 2019

Das letzte Turnier vor der Internationalen Deutschen Gangpferdemeisterschaft.
Die Konkurrenz ist groß. Da Klasse Schwer nicht ausgeschrieben ist, startet Meyja gegen Pferde die später im Jahr auf der IDMG in der Schweren Klasse platziert sind. Meyja läuft wunderbare Prüfungen und damit ist die Entscheidung gefällt, dass Meyja in „Pause“ geht. Wir haben im Zeitraum Februar – August mehr erreicht als ich je erwartet hätte.

IGV Cup Turnier Equitana Open Air Mannheim

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht.“
Meyja wird Gesamtsieger in der Klasse GWE Mittel. Erst im April habe mit Meyja mit dem Tölttraining angefangen. Manchmal noch etwas steif und mit Taktfehlern, doch Meyja schafft sowohl den Trail, wie auch ihre Gangprüfungen im Tölt.

Gaited Working Equitation - Offenthal 2019

Meyja wird Gesamtsieger in der Klasse GWE Mittel. Erst im April habe mit Meyja mit dem Tölttraining angefangen. Manchmal noch etwas steif und mit Taktfehlern, doch Meyja schafft sowohl den Trail, wie auch ihre Gangprüfungen im Tölt.

April 2019 – Drevenack GWE Leicht

Der Februar ist der Durchbruch in der Ausbildung von Meyja. Ich steige vor dem Hoftor auf und reite los. Nach ca. 100 Metern fällt mir auf, dass dies nach über einem Jahr Training der Tag ist, an dem Meyja wie ein „normales“ Pferd reagiert. Die Ohren sind gespitzt und sie scheint sich auf den gemeinsamen Ausritt zu freuen. Nur 8 Wochen später starten wir in Drevenack auf einem GWE Turnier in der Leichten Klasse. Um eine Tölt Note für die Gesamtsiegerwertung zu erhalten habe ich Meyja im März angefangen einzutölten.
Unserem Sieg zu verdanken ist mit Sicherheit die Möglichkeit, die alle TN hatten, am Samstag vor dem Turniertag mit Stephan Vierhaus ein Training im Trail- Parcours zu buchen. Dadurch hatten gerade die Jungen und unerfahrenen Pferde die Möglichkeit sich in Ruhe an die Hindernisse zu gewöhnen. Doch wer Stephan kennt weiß, dass die Hindernisse für den nächsten Tag deutlich „aufgehübscht“ wurden.
Meyja läuft mit viel Freude und Konzentration durch die verschiedenen Prüfungen und gewinnt nicht nur den Trail. Meyja wird Gesamtsiegerin der GWE Klasse Leicht. Mit diesen Ergebnissen rücken wir in die Mittlere Klasse und nehmen gerne die Herausforderung an.
2018

Ein weiterer Erfolg in der Ausbildung mit Meyja - Oktober 2018

“Mein Pferd denkt es fällt um???“
Im Rahmen einer Fortbildung zum Thema Handarbeit / Bodenarbeit lade ich für die Pferdefreunde Offenthal Arlette Magiera ein. Ich fange an Meyja mit Arlette zusammen zu arbeiten. Es ist immer wieder interessant wieviel verschieden Ansätze es gibt, Pferde zu arbeiten. Meyja entwickelt sich durch gezielte und intensive Arbeit vor allem vom Boden aus. Sie erlangt eine bessere Balance und damit etwas mehr Ruhe.  Wir sind wieder einen kleinen Schritt weiter gekommen.

Hausturnier bei Gangpferde Vierhaus - Hünxe - August 2018

Turniere sind nicht zum Üben da, oder doch?
Ziel: Erfahrung sammeln. Genannt habe ich Rittigkeit & Trail Leicht und Dreigang. Immer noch ist nach dem Aufsitzen erst einem „Schadensbegrenzung“ angesagt. Mein Mann als TT ist mit die wichtigste Person für Meyja und mich. Er gibt Ruhe und Stabilität (Sicherheit) für Meyja und mich beim Aufsteigen und in den ersten Minuten bis Meyja sich entspannt.
Wir schaffen es in der Rittigkeit bis X aber nicht bis zum Richterzelt. Wir lassen ein paar Trail Hindernisse aus und verlassen im Dreigang vor dem Galopp die Bahn. Und doch ist dieses Turnier für Meyja und mich ein großer Erfolg.

Trail Kurs – Offenthal mit Stephan Vierhaus

Meyja ist außer sich. Der Vereinsplatz voller Trailhindernisse und viele Pferde die „durcheinander“ laufen. Nachdem Meyja ihre Fassung wiedererlangt hat, ist es als wenn ein Schalter umgelegt ist. Meyja nimmt mit viel Freude am Trail Training teil.

1. GWE Turnier in Offenthal - Mai 2018

Es ist ein Versuch. Meyja kennt unseren örtlichen Vereinsplatz, ist in gewohnter Umgebung. Meyja präsentiert sich nach den ersten Minuten „Schadensbegrenzung“ sehr ordentlich. Um Meyja an eine Außergewöhnliche Situation zu gewöhnen starten wir nur in den Prüfungen Trail-Leicht und Dreigang.

Meyja Training 2018

Pferde auszubilden oder zu trainieren ist nicht immer „aufregend“. Es erfordert Geduld, Kreativität, Konsequenz und Ausdauer.
Meyja und Stefan verbringen unendlich viel Zeit auf ausgedehnten Spaziergängen im Wald. Für mich beginnt eine Zeit des Wiederholens. Angst Konfrontation. Spaziergänge durch den Wald, gesattelt mit und ohne Reiter. Neue Lösungswege suchen. Immer wieder angewiesen sein auf Unterstützung. Positive Konditionierung und immer wieder sich über kleine erfolgreiche Veränderungen freuen.
Spaziergänger: „Warum laufen sie mit einem Pferd gesattelt durch den Wald?“ Ich: „Weil mein Pferd nicht vom Stall weg, allerdings ohne Probleme nach Hause läuft“

Meyja ist halt kein Männerpferd… - Januar 2018

Ich hatte eigentlich andere Pläne… Doch die Faszination Meyja war stärker. Am 11.01.2018 wechselt Meyja ihren Besitzer. Meyja ist eigentlich kein Männerpferd und doch hat sie sich ihren neuen Besitzer ausgesucht und um den Finger gewickelt. Meyja geht in den Besitzer meines Mannes. Es war halt Liebe auf den ersten Blick!
2017

Meyja kommt zu mir - Oktober 2017

„Dieses Pferd hat unfassbar schöne Augen und eine faszinierende Mimik. Die finde ich toll.“ Das war der Kommentar meines Mannes auf dem fast dunklen Paddock als er Meyja das erste Mal in die Augen sah.

Meyja kommt für 6-8 Wochen nach Offenthal. Zu diesem Zeitpunkt geht es darum herauszufinden warum Meyja partout nicht vom Hof weg reitbar ist und warum sie in den ersten 10-15 Minuten unterm Sattel so schwierig von ihrem Verhalten ist. (Dieses Phänomen begleitet uns über ein Jahr.) Nach 6 Wochen ist mir klar, ich kann dieses Pferd korrigieren. Es wird allerdings dauern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü